Termine 2018

Offene Angebote / Details - 1. Halbjahr

Samstag, 23. Februar / 11 Uhr (ca. 2 Std.)
Die Bahn kommt! - Eisenbahngeschichte zwischen Hauptbahnhof und Rothe Erde
Stadtspaziergang mit Stadtbekannt&Co
Die Anbindung an das Eisenbahnnetz prägte nicht nur die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt, sie veränderte auch das Verständnis der Menschen von Zeit und Raum. Spazieren Sie mit uns vom Hauptbahnhof über den ehemaligen Güterbahnhof Moltkestraße bis zum Bahnhof Rothe Erde. Diese Tour zeigt die gegenseitige Beeinflussung von Bahn und Stadtumfeld.
Treffpunkt: Bahnhofvorplatz, Hbf/Pferdegruppe
Kosten (Erw./Kinder): 11,-/9,-

 

Sonntag, 24. Februar / 11 Uhr (ca. 2 Std.)
Durch Aachens Wilden Westen
Grenzlandwanderung mit dem Ökologie-Zentrum Aachen
Die Grenzlage prägte die Region zu Füßen des Dreiländer­ecks: Wehrhöfe und Grenzbefestigungen, Pilger, Flüchtlinge und Schmuggler sind Themen des Rundwegs. Und nicht zuletzt die Erinnerung an die beiden vergangenen Weltkriege. Die Wanderung führt vorbei am Hasselholzer Weiler zum Wachturm am Dreiländerweg, zum 'Schmugglerloch' an der Montzen-Bahnlinie und durch 'befriedetes Land' zurück.
Treffpunkt: Kronenberg, Kirche Stankt Hubertus
Kosten (Erw./Kinder): 9,-/4,50

 

Sonntag, 24. März / 11 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Kräuterspaziergang im Vorfrühling
Der Winter ist noch nicht vorbei und doch können es die ersten Kräutlein nicht abwarten. Wer genau hinschaut, sieht es überall sprießen oder gar blühen. Das eine Pflänzlein ist giftig, das andere hilft gegen Skorbut. Und aller guten Dinge für das ganze Jahr sind drei weiße …blüten.
Treffpunkt: Gut Hasselholz, Hasselholzer Weg
Kosten (Erw./Kinder): 9;-/4,50

 

Donnerstag, 25. April / 11 Uhr - Freitag, 26. April / 11 Uhr
Feuer & Flamme-Werkstatt für Kinder
mit dem NABU Aachen und
Feuerwehrverband Stadt Aachen
Feuer erleben - Feuer begreifen: Wir starten mit einem kleinen Streichholz, schlagen Funken nach Steinzeit-Manier und am Ende flackert das große Lagerfeuer. Neben der faszinierenden wird jedoch auch die gefährliche Seite des Feuers aufgezeigt, dass achtsamer Umgang wichtig ist und wie man sich im Brandfall verhält. Mit Übernachtung vor Ort!
Veranstaltungsort: Floriansdorf Aachen, Mathieustraße 3

Kosten: 33 Euro / 28 Euro für NABU-Mitglieder
Anmeldung bis zum 18.04.: 0241 -78758, mn@bachgeriesel.de

 

Download
Feuer&Flamme - Infoblatt
feuer-flamme_flyer2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 480.7 KB

Samstag, 27. April / 11 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Kräuterspaziergang im Frühjahr
Es wird Zeit für die Wildkräuterküche mit zarten Baumblättersalaten und anderen feinen Wildkräuter-Delikatessen. Die Wiesen und Hecken im Rabental bei Gut Melaten bieten dazu allerlei zum Probieren, garniert mit kleinen Anekdoten.
Treffpunkt: Gut Melaten, Schneebergweg
Kosten (Erw./Kinder): 9,-/4,50

 

 

Samstag, 27. April / 14 Uhr (ca. 2 Std.)
Naturforscher unterwegs - auf der Wiese
Forschungsreise für Kinder mit dem Ökologie-Zentrum Aachen
Es ist Zeit für das kleine Wilde-Kräuter-1x1: Auf der Wiese zeigen Löwen Zähne, Gänse Blümchen und Hahnenfüße finden sich auch ein. Es gibt viel zu entdecken, zu schnuppern und natürlich zu probieren.
Treffpunkt: Gut Melaten, Schneebergweg
Kosten (Erw./Kinder): 4,50 / 4,50

 

Donnerstag, 01. Mai / 11 Uhr (ca. 2 Std.)
Industrien an der Jülicher Straße
Arbeitsplätze und Firmenpolitik – Stadtspaziergang mit Stadtbekannt&Co
Eine bewegte Geschichte erzählen die Aachener Großindustrien an der Jülicher Straße zwischen Nordbahnhof und Altem Schlachthof. Darunter sind viele bekannte Namen wie Talbot/Bomardier, Krantz, Zentis, Fafnir … Sie erlebten große Veränderungen in der Arbeitswelt und Firmenstruktur - eine Herausforderung für Management, Betriebsrat und Belegschaft. Von dramtatischen Entwicklungen, Industriebrachen, neuem Gewerbe in altem Flair und kreativen Neugründungen zeugt dieser Stadtspaziergang.
Treffpunkt: Innenhof Ludwig Forum
Kosten (Erw./Kinder): 11,-/9,-

 

Samstag, 18. Mai / 9.30 Uhr - 17 Uhr
Seminar: Käfer Karl und Biene Maja auf Wohnungssuche in der Stadt
Seminar an der Bischöflichen Akademie
Wie sieht es mit Lebensräumen von Insekten, insbesondere Wildbienen, im städtischen Umfeld aus? Längst ist bekannt, dass Städte Refugien für Kleintiere bieten können. Allerdings werden diese z.B. im Zuge der stetigen Nachverdichtung der Bebauung, immer knapper. Um Lebensgrundlagen zu schaffen und die Vielfalt zu stärken, müssen es nicht immer große Wildblumen-Wiesen sein. Auch der/die Stadtbewohern/in kann Refugien für Insekten schaffen. Dieses Seminar soll Anstöße liefern, wie jede/r zur Erhaltung und Schaffung von Lebensraum aktiv weden kann.

Biotope, die als Blühflächen o.ä. angelegt wurden oder 'schon immer da waren' werden während eines Spaziergangs am Nachmittag aufgesucht.
Anmeldung erforderlich: 0241 - 4799666 / bischoefliche-akademie@bistum-aachen.de
Veranstaltungsort: August-Piper-Haus, Leonhardstraße 18-20
Kosten: ?

 

Sonntag, 19. Mai / 14 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Wildkräuter-Spaziergang im Mai
Wenn im Mai die Kräuter auf der Wiese sprießen, ist Hochsaison für die Frühjahrskur mit Brennnesselspinat und Brombeerblättertee. Und auch eine gute Zeit, um die zahlreichen Arten unterscheiden zu lernen: Doldenblütler, Lippenblütler, Korbblütler und anderes mehr.
Treffpunkt: Tuchwerk, Stockheider Mühle, Strüverweg 116
Kosten (Erw./Kinder): 9,-./4,50

 

Sonntag, 26. Mai / 11 Uhr (ca. 2 Std.)
Kaiser-Frierich-Park (Hangeweiher) und Pau
Parkspaziergang mit dem Ökologie-Zentrum Aachen
Vom Industsriestauteich zum Schwimmbad und Bürgerpark mit ehrwürdigem Namen hat sich der "Hangeweiher" gemausert und ist seit jeher ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Wir erzählen die Geschichte der Grünlanlage, stellen einige wundersame Bäume vor und spüren der Herkunft des Wassers nach. Dafür schauen wir uns den neu gestalteten Oberlauf der Pau bis zum Wassermann an und fragen auch einmal nach dem ökologischen Wert dieser Parkanlage.
Treffpunkt: Eingang Kaiser-Friedrich-Park (Goethestraße/ Aachen-Münchener Allee)
Kosten (Erw./Kinder): 9,- / 4,50

 

Sonntag, 30. Mai / 11 Uhr (ca. 1,5 Std.)
DreiLänderTour - Flucht, Schmuggel und ein verschwundenes Land
Rundgang am Dreiländerpunkt mit Stadtbekannt&Co

Grenzsteine, Denk- und Mahnmale sowie unscheinbare Relikte erzählen von den historischen Entwicklungen dreier Staaten sowie einem heute verschwundenen Land - und ihren nicht immer einfachen Beziehungen zueinander. Konflikte und Schmuggel, aber auch regionale Besonderheiten und friedliches Zusammenwirken sind die zentralen Themen dieses Rundgangs.
Treffpunkt: Dreiländerpunkt, Baudouinturm am Grenzstein
Kosten (Erw./Kinder): 9,-/7,-

 

Sonntag, 16. Juni / ? Uhr (ca. 1,5 Std.) - in Planung
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Kräuterspaziergang zu Mittsommer
Jetzt, zu Mittsommer und Johanni ist hohe Zeit für Liebesorakel, Segen bringende Kräuterkränze und natürlich das heilsame Johanniskraut. Unser Weg führt von den zauberhaften Sieben Quellen bei Seffent auf die Höhen des Wilkensbergs mit (noch) artenreichen Wiesen und Hecken.
Treffpunkt: Seffent, Sept-Fontaines-Weg
Kosten (Erw./Kinder): 9,-./4,50

 

Samstag, 13. Juli / 11 - 17 Uhr

Flohmarkt über den Kronenberg

Vorbeikommen - Stöbern - Kaffeetrinken - Klönen

Und den Tag genießen ...

Ort: Stadtteil Kronenberg

 

Sonntag, 12. August / 10 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Wildkräuter-Spaziergang im Hochsommer
Zu Mariä Himmelfahrt suchen wir Pflanzen für die Kräuterweihe. Aus sieben, neun oder gar 99 heilkräftigen Kräutern setzt sich der Kräuterbuschen traditionell zusammen. Gleichzeitig beginnt an diesem Tag die Zeit der 'Frauendreißiger'. Es ist die wichtigste Sammelzeit für Heilkräuter, welche die christliche Kirche unter die Obhut der Muttergottes stellte. Frauen- und Marienkräuter stehen daher im Mittelpunkt des Kräuterspaziergangs.
Treffpunkt: Gut Melaten, Schneebergweg
Kosten (Erw./Kinder): 8,-./4,-