Termine 2018

Offene Angebote - 1. Halbjahr

Sonntag, 18. Februar / 11 Uhr (ca. 2,5 Std.)
Der Johannisbach - Aachens 'Hoddelebach'
Bachwanderung mit dem Ökologie-Zentrum Aachen
Vom alten Weiler Hasselholz über Gut Hanbruch und am ehemaligen Pelzerbad vorbei begeben wir uns auf Spurensuche früherer Bachverläufe und der historischen Bedeutung dieses kleinen Aachener Baches. Wir erleben zunächst den oberen, noch relativ naturnahen Abschnitt des einstigen "Abwasserkanals" Aachens, bevor er am Pottenmühlenweg im Untergrund verschwindet. Den weiteren Talverlauf durch den Siedlungsraum können wir nur erahnen, bevor wir am Lindenplatz wieder auf eine Bachrinne stoßen.
Treffpunkt: Gut Neuenhof, Hasselholz
Kosten (Erw./Kinder): 8,-/4,-

 

Freitag, 23. Februar / 19 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Die Aachener Bäche
Filmvorführung - Premiere!, mit dem Ökologie-Zentrum Aachen
Eine Vielzahl kleiner Bäche durchfließen den Aachener Talkessel - mal offen, mal unterirdisch im Kanal. Ihr Wasser wurde vielfältig genutzt: als Energiequelle, als Brauchwasser für die Textilindustrie und für die städtischen  Brunnen. Gleichzeitig sind sie wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen und bieten Erholungsräume für den Menschen. Zwei Filmemacher haben einen kleinen Film darüber gedreht, der heute vorgestellt werden soll.
Treffpunkt: Welsche Mühle, Haaren
Kosten (Erw./Kinder): -/-

 

Sonntag, 25. März / 14 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Kräuterspaziergang im Vorfrühling
Der Winter ist noch nicht vorbei und doch können es die ersten Kräutlein nicht abwarten. Wer genau hinschaut, sieht es überall sprießen oder gar blühen. Das eine Pflänzlein ist giftig, das andere hilft gegen Skorbut. Und aller guten Dinge für das ganze Jahr sind drei weiße …blüten.
Treffpunkt: Gut Hasselholz, Hasselholzer Weg
Kosten (Erw./Kinder): 8;-/4,-

 

Sonntag, 11. März / 14 Uhr (ca. 2 Std.)
An Reichsstrom und Hoddelebach
Aachens verschwundene Bäche – mit Stadtbekannt&Co
Mehrere kleine Bäche prägten einst die Entwicklung der Stadt. Wir begeben uns auf Spurensuche nach den historischen und heutigen Verläufen der Pau, ihrer kleinen Schwester Paunelle und Aachens "Hoddelebach", dem Johannisbach - mit alten Mühlenstandorten, Fabriken, Wollspülen und Brunnen.
Treffpunkt: Barockfabrik/Löhergraben 22
Kosten (Erw./Kinder): 10,-/5,-

 

Sonntag, 08. April / 11 Uhr (ca. 2 Std.)
Naturforscher unterwegs - am Wildbach
Forschungsreise für Kinder mit dem Ökologie-Zentrum Aachen
Ob Algenfresser, Röhrenbauer oder Raubtier - mit unseren "Spezial-Forschungsgeräten" und ein wenig Gespür entdecken wir sie alle: die kleinen Tiere, die im Bach leben. Bitte Gummistiefel mitbringen!
Treffpunkt: Tuchwerk, Strüverweg 116
Kosten (Erw./Kinder): -/- / 4,-

 

Samstag, 21. April / ganztags
Wie natürlich sind unsere Bäche?
Seminar zur Gewässerökologie an der Bischöflichen Akademie
Ein natürliches Gewässer bietet im und am Wasser Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren. Doch hat der Mensch im dicht besiedelten Mitteleuropa dieses Ökosystem stark verändert. Wir gehen der Frage nach, wie naturnah unsere Bäche in Aachen heute noch sind und lernen einfache Untersuchungsmethoden kennen. Mit Exkursion am Nachmittag.
Anmeldung erforderlich: 0241 - 4799629 / esther.schaeffter@bistum-aachen.de
Treffpunkt: August-Piper-Haus, Leonhardstraße 18-20
Kosten (Erw./Kinder): 30,-

 

Freitag, 27. April / 19 Uhr

Der Wildbach: Tuchfabriken, Kopfweiden und Biber
Infoabend mit Film, mit dem Ökologie-Zentrum Aachen und dem Tuchwerk e.V.

Den Einstieg in den Themenabend wird der Film von Jannis Karayannakos und Klaus Krafft über die Aachener Bäche bilden. Dieser kurze Film gibt einen guten Überblick über die vielfältige Welt der Bäche im Aachener Talkessel. Im Anschluss daran wird Jochen Buhren vom Tuchwerk die Bedeutung speziell des Wildbachs für die Entwicklung der Aachener Tuchindustrie und die historischen Mühlenstandorte vorstellen. Monika Nelißen vom Ökologie-Zentrum wird auf die ökologische Bedeutung, den Zustand und das Entwicklungspotential des Fließgewässers eingehen. Wie sieht es mit dem gesetzlich geforderten “Guten Zustand” aus? Auch die Lebensweise und Lebensraum-Ansprüche des Bibers sollen angesprochen werden. Zum Abschluss hoffen die Veranstalter auf eine rege Diskussion mit den Besuchern. Wie sehen sie den Wildbach und wie kann oder sollte es dort in Zukunft weitergehen?

Treffpunkt: Tuchwerk, Strüverweg 116
Kosten (Erw./Kinder): -/-

 

Sonntag, 29. April / 11 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Kräuterspaziergang im Frühjahr
Es wird Zeit für die Wildkräuterküche mit zarten Baumblättersalaten und anderen feinen Wildkräuter-Delikatessen. Die Wiesen und Hecken im Rabental bei Gut Melaten bieten dazu allerlei zum Probieren, garniert mit kleinen Anekdoten.
Treffpunkt: Gut Melaten, Schneebergweg
Kosten (Erw./Kinder): 8,-/4,-

 

Donnerstag, 10. Mai / 15 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wasser ist zum plantschen da!
Kinder-Brunnen-Tour mit Stadtbekannt&Co
Teufelinchen Luzie führt von Brunnen zu Brunnen durch Aachens Zentrum, geht verschwundene Bäche suchen und ist dem heißen Wasser auf der Spur! Alle Wasserratten sind willkommen!
Treffpunkt: Fischmarkt am Dom
Kosten (Erw./Kinder): 5,-/5,-

 

Fr/Sa, 25./26. Mai / 1,5 Tage
Feuer & Flamme-Projekt für Kinder
mit dem NABU Aachen
Feuer erleben - Feuer begreifen: Wir starten mit einem kleinen Streichholz, schlagen Funken nach Steinzeit-Manier und am Ende flackert das große Lagerfeuer. Neben der faszinierenden wird jedoch auch die gefährliche Seite des Feuers aufgezeigt, dass achtsamer Umgang wichtig ist und wie man sich im Brandfall verhält.
Treffpunkt: Floriansdorf
 

Sonntag, 27. Mai / 10 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Wildkräuter-Spaziergang im Mai
Wenn im Mai die Kräuter auf der Wiese sprießen, ist Hochsaison für die Frühjahrskur mit Brennnesselspinat und Brombeerblättertee. Und auch eine gute Zeit, um die zahlreichen Arten unterscheiden zu lernen: Doldenblütler, Lippenblütler, Korbblütler und anderes mehr.
Treffpunkt: noch offen
Kosten (Erw./Kinder): 8,-./4,-

 

Sonntag, 10. Juni  / nachmittags
Weltfest
mit dem Ökologie-Zentrum Aachen
Informationsmarkt mit mehr als 30 Eine-Welt-Gruppen: Vorträge, Filme, Diskussionen, kulinarische Weltreise und ein kunterbuntes Programm für Groß & Klein. Das Ökologie-Zentrum bietet wieder eine kreative Bastelaktion für die kleinen Besucher.
Treffpunkt: Welthaus, An der Schanz 1
Kosten (Erw./Kinder): -/-

 

Samstag, 16. Juni  / ganztags
Seminar: Donars Kraut und Marienblümchen
Seminar zur Rolle der Wildkräuter im Volksglauben an der Bischöflichen Akademie
Sowohl bei den 'alten' Griechen und Römern als auch den germanischen und keltischen Völkern waren bestimmte Pflanzen den Göttern geweiht und besaßen 'übernatürliche', magische Fähigkeiten. Vieles wurde im christlichen Glauben übernommen und umgedeutet. Ebenso fanden sie Eingang in Legenden, Sagen und Mythen. Mit Exkursion am Nachmittag.
Anmeldung erforderlich: 0241 - 4799629 / esther.schaeffter@bistum-aachen.de
Treffpunkt: August-Piper-Haus, Leonhardstraße 18-20
Kosten: 35,-

 

Samstag, 23. Juni  / ganztags
Kunsthandwerkermarkt am Maria-Haus
Marktstand & Kräuterspaziergang
Schönes aus Naturmaterialien und selbstgeschöpftem Papier. Und zwischendurch ein kleiner Wildkräuter-Spaziergang über das Hofgelände.
Treffpunkt: Maria-Haus, Gemmenicher Weg
Kosten (Erw./Kinder): -/-

 

Sonntag, 24. Juni / 11 Uhr (ca. 2 Std.)
Naturforscher unterwegs - auf der Wiese
Forschungsreise für Kinder mit dem Ökologie-Zentrum Aachen
Es ist Zeit für das kleine Wilde-Kräuter-1x1: Auf der Wiese zeigen Löwen Zähne, Gänse Blümchen und Hahnenfüße finden sich auch ein. Es gibt viel zu entdecken, zu schnuppern und natürlich zu probieren.
Treffpunkt: Gut Melaten, Schneebergweg
Kosten (Erw./Kinder): -/- / 4,-

 

Sonntag, 24. Juni / 14 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Kräuterspaziergang zu Mittsommer
Jetzt, zu Mittsommer und Johanni ist hohe Zeit für Liebesorakel, Segen bringende Kräuterkränze und natürlich das heilsame Johanniskraut. Unser Weg führt von den zauberhaften Sieben Quellen bei Seffent auf die Höhen des Wilkensbergs mit (noch) artenreichen Wiesen und Hecken.
Treffpunkt: Seffent, Sept-Fontaines-Weg
Kosten (Erw./Kinder): 8,-./4,-

 

Samstag, 30. Juni / 13 Uhr, nachmittags
Jubiläum: 30 Jahre NABU Aachen-Stadt
Festakt mit Rückblick der bisherigen Arbeit, Vorstellung aktueller Projekte, Auszeichnung der Gewinner des Fotowettbewerbs, und vieles mehr.
Treffpunkt: Aula Carolina, Pontstraße
Kosten (Erw./Kinder): -/-

 

Sonntag, 05. August / 11 Uhr (ca. 2 Std.)
Großindustrien an der Jülicher Straße
Arbeitsplätze und Firmenpolitik – mit Stadtbekannt&Co
Eine bewegte Geschichte erzählen die Aachener Großindustrien an der Jülicher Straße zwischen Nordbahnhof und Altem Schlachthof. Darunter sind viele bekannte Namen wie Talbot/Bomardier, Krantz, Zentis, Fafnir … Vieles hat sich seit der ersten Ansiedlung im 19. Jahrhundert verändert, insbesondere auch hinsichtlich der Situation der Arbeiter/innen.
Treffpunkt: Eingang Ludwig Forum
Kosten (Erw./Kinder): 10,-

 

Sonntag, 12. August / 10 Uhr (ca. 1,5 Std.)
Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Wildkräuter-Spaziergang im Hochsommer
Zu Mariä Himmelfahrt suchen wir Pflanzen für die Kräuterweihe. Aus sieben, neun oder gar 99 heilkräftigen Kräutern setzt sich der Kräuterbuschen traditionell zusammen. Gleichzeitig beginnt an diesem Tag die Zeit der 'Frauendreißiger'. Es ist die wichtigste Sammelzeit für Heilkräuter, welche die christliche Kirche unter die Obhut der Muttergottes stellte. Frauen- und Marienkräuter stehen daher im Mittelpunkt des Kräuterspaziergangs.
Treffpunkt: Gut Melaten, Schneebergweg
Kosten (Erw./Kinder): 8,-./4,-

 

Samstag, 18. August  / 14 Uhr (ca. 1,5 Std.)
DreiLänderRundgang
Flucht, Schmuggel und ein verschwundenes Land mit Stadtbekannt&Co
Denk- und Mahnmale sowie unscheinbare Relikte erzählen von nachbarschaftlichen Beziehungen, von Grenzkonflikten, regionalen Besonderheiten und friedlichem Zusammenwirken.
Treffpunkt: Dreiländerpunkt, Baudouinturm am Grenzstein
Kosten (Erw./Kinder): 8,-/4,-

 

Sonntag, 26. August / 11 Uhr (ca. 2 Std.)
Naturforscher unterwegs - am 'Loch Pau'
Forschungsreise für Kinder mit dem Ökologie-Zentrum Aachen
Wir erkunden den Makrokosmos im "Loch Pau" – besser bekannt als Hangeweiher: winzige Wasserflöhe und Hüpferlinge. Anschließend suchen wir nach Flohkrebsen und anderem Getier im Pau-Zufluss.
Treffpunkt: Eingang Kaiser-Friedrich-Park (Goethestraße/ Aachen-Münchener Allee)
Kosten (Erw./Kinder): -/- / 4,-

 

Samstag, 22. September / ganztags
Gehölze (in Planung)
Seminar zur Rolle der Bäume und Sträucher im Volksglauben an der Bischöflichen Akademie
Anmeldung erforderlich: 0241 - 4799629 / esther.schaeffter@bistum-aachen.de
Treffpunkt: August-Piper-Haus, Leonhardstraße 18-20