Naturerlebnis, Wildkräuter

Für die einen sind es nur UN-kräuter, für andere aber gesunde Leckereien, Heilmittel oder auch sagenumwobene Hexen- und Zauberpflanzen. Kommen Sie mit, und lernen Sie auf Streifzügen durch das Aachener Umland immer wieder neue Kräuter, Sträucher und Bäume kennen. Erleben Sie ihre Veränderungen im Jahreslauf: wie sie sprießen, blühen und fruchten.

Die thematischen Schwerpunkte der Spaziergänge liegen im Wiedererkennen und Unterscheiden der Pflanzenarten an ihren natürlichen Wuchsorten anhand typischer Merkmale, sowie ihre Verwendungsmöglichkeiten und potentiellen Heil- und Giftwirkungen. Auch Anekdoten, Weisheiten und altüberlieferte Bräuche rund um das wilde Kraut kommen nicht zu kurz.

 

 

Wildkraut, Heilkraut, Zauberkraut
Kräuterspaziergang
Wenn im Frühling die Kräuter auf der Wiese sprießen, wird es Zeit für die Frühjahrskur mit Brennnesselspinat und Brombeerblättertee. Später im Jahr ist Neunerlei Kraut, Marias Bettstroh oder zur Sommersonnenwende das Johannikraut gefragt.

Kleine Übungen helfen beim Wiedererkennen der Arten. Anekdoten über die Kräuter und altüberlieferte Bräuche lockern die Führung auf.

 

Dauer: ca. 2 Stunden

Ort: nach Absprache, z.B. in Aachen Gut Melaten, Moltkebahnhof

 

Hagedorn, Rotkehlchenbrot und Hundsärsch
Herbstliche Wildsträuchertour
Schlehentrunk, Herzlikor vom Weißdorn oder Hagebuttenmus - so eine Hecke aus einheimischen Sträuchern bietet im Herbst für Tiere und Menschen eine Vielzahl an Leckereien für den kommenden Winter. Natürlich rankt sich auch um jede Frucht eine Mär oder ein geheimnisvoller Brauch.

 

Dauer: ca. 2 Stunden

Ort: nach Absprache, z.B. in Aachen Gut Melaten, Orsbach, Nähe Friedrichwald


Baumgeflüster und Blütenträume (Frühling)
Baumgeflüster und Beerenallerlei (Herbst)
Baumspaziergang
Die alten Germanen und Kelten verehrten ihre Götter in Baumgestalten. So mancher Brauch ist in verwandelter Form bis heute erhalten geblieben, jede Baum- oder Strauchart steht für bestimmte Werte und Symbole. Wir erzählen Geschichten, Ankedoten und Skurriles, aber auch botanisch Interessantes über heimische Bäume und Sträucher.

 

Dauer: ca. 2 Stunden

Ort: nach Absprache, z.B. in Aachen Gut Melaten, Nähe Friedrichwald, Klauser Wäldchen

 

Wildes Kräuter-1x1 für Kinder
Naturforscher unterwegs

Löwenzahnblätter schmecken bitter, Schaumkraut ist scharf und wonach riecht wohl die Knoblauchs-Rauke? Wir knabbern, schnuppern und tasten uns quer über die Wiese oder durch's Gebüsch. Vielleicht finden wir dabei auch das richtige Kräutlein zum Berge aufschließen und Schätze finden oder mit dem man Warzen wegzaubern kann, Hexen erkennen und vor sich vor Ungück schützen kann.

 

Dauer: ca. 2 Stunden

Ort: nach Absprache, z.B. in Aachen Gut Melaten, Moltkebahnhof